IPL Hautverjüngung

Hautverjüngung, die neuartige IPL-Anwendung


Hr. Dr. Leitz erläutert Fragen zur IPL Hautverjüngung

"Herr Dr. Leitz, unter der Bezeichnung ´Lunch Break Lifting´ boomt die IPL Anwendung in den USA als bequeme, schmerz- und risikofreie Alternative zur chirurgischen Hautstraffung – worin liegt die hautstraffende Wirkung von IPL?"
"Auch hier ist das Eindringen des Lichts in die Haut Voraussetzung für die Wirkung. Mit höheren Energiedosierungen bzw. anderen Einstellungen der Blitzdauer und Blitztaktung als bei der Haarentfernung wird gezielt das Melanin und das Hämoglobin in der Haut als lichtabsorbierender Farbstoff angesprochen. Ein mikrothermales Trauma in der Haut setzt einen Regenerationsprozeß in Gang, in dessen Verlauf verstärkt körpereigenes Collagen gebildet wird und die Haut optisch verjüngt. Eine Kosmetikerin, mit der ich neulich über die Zusammenhänge sprach, fasste es – vielleicht etwas unwissenschaftlich aber sehr plastisch – so zusammen: Es ist wie ein Peeling, aber nicht auf der Haut sondern in der Haut."

"Und wie viele IPL Behandlungen müssen durchgeführt werden, und wie lange hält die Wirkung an?"
"Erfahrungsgemäß lässt sich die sichtbare Wirkung innerhalb der ersten vier Behandlungen steigern, wenn diese jeweils nach zwei bis vier Wochen wiederholt werden. Danach reicht eine gelegentliche Auffrischung nach dem individuellen Empfinden des Kunden.“

"Welche Risiken gibt es?"
„Wie bei jeder der IPL Behandlungen besteht das Risiko thermischer Verbrennungen bei zu hoch eingestellten Energieniveaus. Geschulte Anwender sollten das im Griff haben. Ansonsten gilt auch hier: Keine Sonnenexposition und hoher LS Faktor in den Tagen nach den Behandlungen bis sich ein ausreichender Melaningehalt wieder aufgebaut haut.“